Die Skisprungsieger 2007/08
Kuusamo

1. Norwegen   2. Österreich   3. Finnland

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Bjørn Einar Romøren (NOR)   3. Tom Hilde (NOR)

Trondheim

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Gregor Schlierenzauer (AUT)   3. Tom Hilde (NOR)

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Andreas Kofler (AUT)   3. Wolfgang Loitzl (AUT)

Villach

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Janne Ahonen (FIN)   3. Gregor Schlierenzauer (AUT)

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Gregor Schlierenzauer (AUT)   3. Janne Ahonen (FIN)

Kranj

Das Springen wurde wegen Schneemangels abgesagt und nach Villach verlegt.

Engelberg

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Andreas Kofler (AUT)   3. Tom Hilde (NOR)

1. Andreas Küttel (SUI)   2. Gregor Schlierenzauer (AUT)   3. Thomas Morgenstern (AUT)

Oberstdorf

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Gregor Schlierenzauer (AUT)   3. Janne Ahonen (FIN)

Garmisch-Partenkirchen

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Janne Ahonen (FIN)   3. Michael Neumayer (GER)

Bischofshofen*

1. Janne Ahonen (FIN)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Simon Ammann (SUI)

Bischofshofen

1. Janne Ahonen (FIN)   2. Anders Bardal (NOR)   3. Thomas Morgenstern (AUT)

Val di Fiemme

1. Tom Hilde (NOR)   2. Sigurd Pettersen (NOR)   3. Wolfgang Loitzl (AUT)

1. Tom Hilde (NOR)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Anders Jacobsen (NOR)

Harrachov

1. Janne Ahonen (FIN)   2. Tom Hilde (NOR)   3. Anders Jacobsen (NOR)

Das zweite Skifliegen wurde wegen starken Windes abgebrochen.

Zakopane

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Anders Jacobsen (NOR)   3. Thomas Morgenstern (AUT)

1. Anders Bardal (NOR)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Simon Ammann (SUI)

Sapporo

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Janne Happonen (FIN)   3. Martin Koch (AUT)

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Janne Happonen (FIN)   3. Anders Bardal (NOR)

Liberec

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Gregor Schlierenzauer (AUT)   3. Andreas Küttel (SUI)

1. Anders Jacobsen (NOR)   2. Gregor Schlierenzauer (AUT)   3. Martin Koch (AUT)

Willingen

1. Norwegen   2. Finnland   3. Österreich

1. Bjørn Einar Romøren (NOR)   2. Jernej Damjan (SLO)   3. Anders Bardal (NOR)

Skiflug-Weltmeisterschaft in Oberstdorf**
Einzelspringen

Gregor Schlierenzauer (AUT)    Martin Koch (AUT)    Janne Ahonen (FIN)

Teamspringen

Österreich    Finnland    Norwegen

Lahti

Das Teamspringen wurde wegen starken Windes abgesagt.

Das Einzelspringen wurde wegen starken Windes abgesagt und nach Kuopio verlegt.

Kuopio

1. Janne Happonen (FIN)   2. Gregor Schlierenzauer (AUT)   3. Anders Jacobsen (NOR)

1. Janne Ahonen (FIN)   2. Anders Bardal (NOR)   3. Tom Hilde (NOR)

Lillehammer

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Andreas Küttel (SUI)   3. Janne Happonen (FIN)

Oslo

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Tom Hilde (NOR)   3. Bjørn Einar Romøren (NOR)

Planica

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Janne Ahonen (FIN)   3. Bjørn Einar Romøren (NOR)

1. Norwegen   2. Finnland   3. Österreich

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Martin Koch (AUT)   3. Janne Happonen (FIN)

* Das Springen in Innsbruck wurde wegen starken Windes abgesagt und nach Bischofshofen verlegt.
** Die Skiflug-Weltmeisterschaften zählen nicht zum Weltcup.
Thomas Morgenstern
Gesamtweltcupsieger 2007/08 ist Thomas Morgenstern (AUT).
Startseite | Zurück | Nach oben | Kontakt | Datenschutz | Impressum
© 2007 Michael Lack