Die Skisprungsieger 2010/11
Kuusamo

1. Österreich   2. Norwegen   3. Japan

1. Andreas Kofler (AUT)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Simon Ammann (SUI)

Kuopio

1. Ville Larinto (FIN)   2. Matti Hautamäki (FIN)   3. Simon Ammann (SUI)

Lillehammer

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Johan Remen Evensen (NOR)   3. Tom Hilde (NOR)

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Ville Larinto (FIN)   3. Simon Ammann (SUI)

Harrachov

Das erste Springen wurde wegen starken Windes abgesagt und nach Engelberg verlegt.

Das zweite Springen wurde wegen starken Windes abgesagt und nach Zakopane verlegt.

Engelberg

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Andreas Kofler (AUT)   3. Wolfgang Loitzl (AUT)

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Adam Małysz (POL)   3. Matti Hautamäki (FIN)

1. Andreas Kofler (AUT)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Adam Małysz (POL)

Oberstdorf

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Matti Hautamäki (FIN)   3. Manuel Fettner (AUT)

Garmisch-Partenkirchen

1. Simon Ammann (SUI)   2. Pawel Karelin (RUS)   3. Adam Małysz (POL)

Innsbruck

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Adam Małysz (POL)   3. Tom Hilde (NOR)

Bischofshofen

1. Tom Hilde (NOR)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Andreas Kofler (AUT)

Harrachov

1. Martin Koch (AUT)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Adam Małysz (POL)

1. Thomas Morgenstern (AUT)   2. Simon Ammann (SUI)   3. Roman Koudelka (CZE)

Sapporo

1. Severin Freund (GER)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Adam Małysz (POL)

1. Andreas Kofler (AUT)   2. Severin Freund (GER)   3. Thomas Morgenstern (AUT)

Zakopane

1. Adam Małysz (POL)   2. Andreas Kofler (AUT)   3. Severin Freund (GER)

1. Simon Ammann (SUI)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Tom Hilde (NOR)

1. Kamil Stoch (POL)   2. Tom Hilde (NOR)   3. Michael Uhrmann (GER)

Willingen

1. Österreich   2. Deutschland   3. Polen

1. Severin Freund (GER)   2. Martin Koch (AUT)   3. Simon Ammann (SUI)

Klingenthal

1. Kamil Stoch (POL)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Simon Ammann (SUI)

Oberstdorf

1. Martin Koch (AUT)   2. Tom Hilde (NOR)   3. Gregor Schlierenzauer (AUT)

1. Österreich   2. Norwegen   3. Deutschland

Vikersund

1. Gregor Schlierenzauer (AUT) / Johan Remen Evensen (NOR)   3. Simon Ammann (SUI)

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Johan Remen Evensen (NOR)   3. Adam Małysz (POL)

Johan Remen Evensen (NOR) stellte am 11. Februar 2011 mit 246,5 Metern einen neuen Weltrekord im Skifliegen auf.
Nordische Skiweltmeisterschaft in Oslo*
Einzelspringen / Normalschanze

Thomas Morgenstern (AUT)    Andreas Kofler (AUT)    Adam Małysz (POL)

Teamspringen / Normalschanze

Österreich    Norwegen    Deutschland

Einzelspringen / Großschanze

Gregor Schlierenzauer (AUT)    Thomas Morgenstern (AUT)    Simon Ammann (SUI)

Teamspringen / Großschanze

Österreich    Norwegen    Slowenien

Lahti

1. Österreich   2. Norwegen   3. Polen

1. Simon Ammann (SUI)   2. Andreas Kofler (AUT)   3. Severin Freund (GER)

Planica

1. Gregor Schlierenzauer (AUT)   2. Thomas Morgenstern (AUT)   3. Martin Koch (AUT)

1. Österreich   2. Norwegen   3. Slowenien

1. Kamil Stoch (POL)   2. Robert Kranjec (SLO)   3. Adam Małysz (POL)

* Die Nordischen Skiweltmeisterschaften zählen nicht zum Weltcup.
Thomas Morgenstern
Gesamtweltcupsieger 2010/11 ist Thomas Morgenstern (AUT).
Startseite | Zurück | Nach oben | Kontakt | Datenschutz | Impressum
© 2010 Michael Lack