Die Formel-1-Saison 2014
Die Termine

  16. März 2014

Großer Preis von Australien (Melbourne) Start 7:00 Uhr (MEZ)

  30. März 2014

Großer Preis von Malaysia (Sepang) Start 10:00 Uhr (MESZ)

  06. April 2014

Großer Preis von Bahrain (Sakhir) Start 17:00 Uhr (MESZ)

  20. April 2014

Großer Preis von China (Shanghai) Start 9:00 Uhr (MESZ)

  11. Mai 2014

Großer Preis von Spanien (Barcelona) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  25. Mai 2014

Großer Preis von Monaco (Monte Carlo) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  08. Juni 2014

Großer Preis von Kanada (Montréal) Start 20:00 Uhr (MESZ)

  22. Juni 2014

Großer Preis von Österreich (Spielberg) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  06. Juli 2014

Großer Preis von Großbritannien (Silverstone) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  20. Juli 2014

Großer Preis von Deutschland (Hockenheim) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  27. Juli 2014

Großer Preis von Ungarn (Budapest) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  24. August 2014

Großer Preis von Belgien (Spa-Francorchamps) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  07. September 2014

Großer Preis von Italien (Monza) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  21. September 2014

Großer Preis von Singapur (Singapur) Start 14:00 Uhr (MESZ)

  05. Oktober 2014

Großer Preis von Japan (Suzuka) Start 8:00 Uhr (MESZ)

  12. Oktober 2014

Großer Preis von Russland (Sotschi) Start 13:00 Uhr (MESZ)

  02. November 2014

Großer Preis der USA (Austin) Start 21:00 Uhr (MEZ)

  09. November 2014

Großer Preis von Brasilien (São Paulo) Start 17:00 Uhr (MEZ)

  23. November 2014

Großer Preis von Abu Dhabi (Abu Dhabi) Start 14:00 Uhr (MEZ)

Der Zeitplan
Donnerstag

Technische Abnahme der Rennwagen.

Freitag

10:00 bis 11:30 Uhr: 1. freies Training; 14:00 bis 15:30 Uhr: 2. freies Training.

Samstag

11:00 bis 12:00 Uhr: 3. freies Training; 14:00 bis 15:00 Uhr: Shootout-Qualifying

(danach sind keine Arbeiten mehr an den Autos erlaubt, kleine Reparaturen nur mit Genehmigung der Rennleitung).
Sonntag

13:30 Uhr: Öffnung der Boxengasse (die Fahrer haben 15 Minuten Zeit, um ihre Startplätze einzunehmen).

14:00 Uhr: Start des Grand Prix.

Die Teams und die Fahrer
Red Bull Racing – Renault

  01  Sebastian Vettel (GER)

03  Daniel Ricciardo (AUS)

Mercedes AMG F1 Team

  06  Nico Rosberg (GER)

44  Lewis Hamilton (GBR)

Scuderia Ferrari

  07  Kimi Räikkönen (FIN)

14  Fernando Alonso (ESP)

Lotus F1 Team – Renault

  08  Romain Grosjean (FRA)

13  Pastor Maldonado (VEN)

McLaren – Mercedes

  20  Kevin Magnussen (DEN)

22  Jenson Button (GBR)

Force India F1 Team – Mercedes

  11  Sergio Pérez (MEX)

27  Nico Hülkenberg (GER)

Sauber F1 Team – Ferrari

  21  Esteban Gutiérrez (MEX)

99  Adrian Sutil (GER)

Scuderia Toro Rosso – Renault

  25  Jean-Éric Vergne (FRA)

26  Daniil Kwjat (RUS)

Williams Racing – Mercedes

  19  Felipe Massa (BRA)

77  Valtteri Bottas (FIN)

Marussia F1 Team – Ferrari

  04  Max Chilton (GBR)

17  Jules Bianchi (FRA)

Caterham F1 Team – Renault

  09  Marcus Ericsson (SWE)

10  Kamui Kobayashi (JPN)

Die Zahl vor den Fahrern steht für ihre jeweilige Startnummer während der Saison.
Die Sieger
Großer Preis von Australien

1. Nico Rosberg (GER)   2. Kevin Magnussen (DEN)   3. Jenson Button (GBR)

Großer Preis von Malaysia

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Sebastian Vettel (GER)

Großer Preis von Bahrain

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Sergio Pérez (MEX)

Großer Preis von China

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Fernando Alonso (ESP)

Großer Preis von Spanien

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Daniel Ricciardo (AUS)

Großer Preis von Monaco

1. Nico Rosberg (GER)   2. Lewis Hamilton (GBR)   3. Daniel Ricciardo (AUS)

Großer Preis von Kanada

1. Daniel Ricciardo (AUS)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Sebastian Vettel (GER)

Großer Preis von Österreich

1. Nico Rosberg (GER)   2. Lewis Hamilton (GBR)   3. Valtteri Bottas (FIN)

Großer Preis von Großbritannien

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Valtteri Bottas (FIN)   3. Daniel Ricciardo (AUS)

Großer Preis von Deutschland

1. Nico Rosberg (GER)   2. Valtteri Bottas (FIN)   3. Lewis Hamilton (GBR)

Großer Preis von Ungarn

1. Daniel Ricciardo (AUS)   2. Fernando Alonso (ESP)   3. Lewis Hamilton (GBR)

Großer Preis von Belgien

1. Daniel Ricciardo (AUS)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Valtteri Bottas (FIN)

Großer Preis von Italien

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Felipe Massa (BRA)

Großer Preis von Singapur

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Sebastian Vettel (GER)   3. Daniel Ricciardo (AUS)

Großer Preis von Japan

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Sebastian Vettel (GER)

Großer Preis von Russland

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Valtteri Bottas (FIN)

Großer Preis der USA

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Nico Rosberg (GER)   3. Daniel Ricciardo (AUS)

Großer Preis von Brasilien

1. Nico Rosberg (GER)   2. Lewis Hamilton (GBR)   3. Felipe Massa (BRA)

Großer Preis von Abu Dhabi

1. Lewis Hamilton (GBR)   2. Felipe Massa (BRA)   3. Valtteri Bottas (FIN)

Die Fahrerwertung

Platz

Fahrer

Team

Punkte

01.

Lewis Hamilton (GBR)

Mercedes AMG Petronas F1 Team

384

02.

Nico Rosberg (GER)

Mercedes AMG Petronas F1 Team

317

03.

Daniel Ricciardo (AUS)

Infiniti Red Bull Racing – Renault

238

04.

Valtteri Bottas (FIN)

Williams Martini Racing – Mercedes

186

05.

Sebastian Vettel (GER)

Infiniti Red Bull Racing – Renault

167

06.

Fernando Alonso (ESP)

Scuderia Ferrari

161

07.

Felipe Massa (BRA)

Williams Martini Racing – Mercedes

134

08.

Jenson Button (GBR)

McLaren – Mercedes

126

09.

Nico Hülkenberg (GER)

Sahara Force India F1 Team – Mercedes

  96

10.

Sergio Pérez (MEX)

Sahara Force India F1 Team – Mercedes

  59

11.

Kevin Magnussen (DEN)

McLaren – Mercedes

  55

12.

Kimi Räikkönen (FIN)

Scuderia Ferrari

  55

13.

Jean-Éric Vergne (FRA)

Scuderia Toro Rosso – Renault

  22

14.

Romain Grosjean (FRA)

Lotus F1 Team – Renault

    8

15.

Daniil Kwjat (RUS)

Scuderia Toro Rosso – Renault

    8

16.

Pastor Maldonado (VEN)

Lotus F1 Team – Renault

    2

17.

Jules Bianchi (FRA)

Marussia F1 Team – Ferrari*

    2

18.

Adrian Sutil (GER)

Sauber F1 Team – Ferrari

    0

19.

Marcus Ericsson (SWE)

Caterham F1 Team – Renault**

    0

20.

Esteban Gutiérrez (MEX)

Sauber F1 Team – Ferrari

    0

21.

Max Chilton (GBR)

Marussia F1 Team – Ferrari*

    0

22.

Kamui Kobayashi (JPN)

Caterham F1 Team – Renault**

    0

Stand der Tabelle nach dem Großen Preis von Abu Dhabi.
Daniel Ricciardo (AUS) wurde beim GP von Australien wegen Überschreitung der Benzindurchflussmenge disqualifiziert.
Sergio Pérez (MEX) konnte am GP von Malaysia wegen eines technischen Problems nicht teilnehmen.
Pastor Maldonado (VEN) konnte am GP von Monaco wegen eines technischen Problems nicht teilnehmen.
André Lotterer (GER) ersetzte beim GP von Belgien Kamui Kobayashi (JPN) beim Caterham F1 Team.
Alexander Rossi (USA) sollte beim GP von Russland den bei einem Unfall in Japan schwer verletzten Jules Bianchi (FRA)
beim Marussia F1 Team ersetzen. Das Team zog Rossis Meldung jedoch vor dem ersten freien Training zurück.
Will Stevens (GBR) ersetzte beim GP von Abu Dhabi Marcus Ericsson (SWE) beim Caterham F1 Team.
Die Konstrukteurswertung

Platz

Team

Punkte

Platz

Team

Punkte

1.

Mercedes AMG F1 Team

701

07.

Scuderia Toro Rosso – Renault

  30

2.

Red Bull Racing – Renault

405

08.

Lotus F1 Team – Renault

  10

3.

Williams Racing – Mercedes

320

09.

Marussia F1 Team – Ferrari*

    2

4.

Scuderia Ferrari

216

10.

Sauber F1 Team – Ferrari

    0

5.

McLaren – Mercedes

181

11.

Caterham F1 Team – Renault**

    0

6.

Force India F1 Team – Mercedes

155

Stand der Tabelle nach dem Großen Preis von Abu Dhabi.
* Vor dem GP der USA hat sich das insolvente Marussia F1 Team aus der Formel 1 zurückgezogen.
** Das Caterham F1 Team nahm wegen finanziellen Schwierigkeiten nicht an den Rennen in den USA und Brasilien teil.
Startseite | Zurück | Nach oben | Kontakt | Datenschutz | Impressum
© 2014 Michael Lack